Gudrun Woitke erhält
Verdienstkreuz des Bundes

von Neue Wege Miteinander / 8. Januar 2017 Gudrun Woitke, Projektarbeit

Bundespräsident Joachim Gauck hat am 5. Dezember zum Tag des Ehrenamtes 13 Frauen und 11 Männer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland in Schloss Bellevue ausgezeichnet. Die 24 Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 28 und 76 Jahren kommen aus allen Bundesländern. Sie engagieren sich unter anderem im sozialen, kirchlichen und kommunalpolitischen Bereich oder haben sich im Sport, in der Wissenschaft, im Naturschutz und der Völkerverständigung in herausragender Weise verdient gemacht.

Gudrun Woitke setzt sich ehrenamtlich insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit für Toleranz, Integration und interkulturelles Verständnis ein. 1999 gründete sie den Verein Neue Wege – Miteinander, dessen Vorsitzende sie ist. Der Fokus des Vereins liegt dabei auf der Arbeit mit Jugendlichen, sozial Benachteiligten und Migrantinnen und Migranten. Ferner arbeitet sie eng mit dem Netzwerk Migration und Integration im Saalekreis zusammen. Im Rahmen der interkulturellen Woche organisiert sie seit vielen Jahren Veranstaltungen gegen Rechtsextremismus. Auch schuf sie in einer Scheune mit Frido einen Ort, an dem sich Menschen unterschiedlicher Nationalitäten austauschen und Unterstützung erfahren können. Außerdem initiierte sie einen deutsch-israelischen Jugendaustausch und wirkte 2013 mit ihrem Verein am ersten internationalen Jugendcamp im Saalekreis mit Jugendlichen aus Litauen, Polen, Israel und Deutschland mit. Zudem ist sie in der Telefonseelsorge Halle tätig.

www.bundespraesident.de

Kontakt

Neue Wege – Miteinander e.V.
c/o Mehrgenerationenhaus
Roßmarkt 2, 06217 Merseburg


Telefon 03461 201280
Mobil 0151 70500500
info@neuewegemiteinander.de

Vorstand

Gudrun Woitke
Vorsitzende
Robby Woitke
Stellvertreter
Reinhilde Wrobel
Stellvertreterin

Spendenkonto

Sparkasse Saalekreis
IBAN DE18 8005 3762 3310 0167 56
BIC NOLADE21HAL


Mitglied werden